Wir begleiten dich auf deiner Nähreise zur selbstgenähten Garderobe

Kellerfalten bei einem Faltenrock absteppen

Kellerfalten absteppen: So erhältst du bei einem Faltenrock einen straighteren Look. Mit dieser Nähtechnik springen die Kellerfalten weiter unten auf, wodurch die Glockenform des Kellerfaltenrocks etwas abgeschwächt wird. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie es geht! Nähtutorial | Nähanleitung

Hast du vielleicht ein Schnittmuster für einen Rock mit Kellerfalten wie unseren Rock Lilli und willst ein bisschen Variation reinbringen? Wir zeigen dir hier einen einfachen Weg, dem Rock einen straighteren Look zu verpassen und die Glockenform etwas abzuschwächen. Das geht ganz leicht, indem du die Kellerfalten absteppst.

Auf dem Bild kannst du erkennen, dass die Kellerfalten nicht direkt am Bund, sondern etwas weiter unten aufspringen. Das ist ein schönes Designelement. Wie das genau funktioniert, erklären wir dir hier.

Zu Rock Lilli

Kellerfalten absteppen: So gehst du vor

Schritt 1: Kellerfalte vorbereiten

Für eine Kellerfalte benötigt man drei Markierungen. Diese sollten in deinem Schnittmuster vorhanden sein und du solltest sie auch auf den Stoff übernehmen. Die Abbildung oben stammt übrigens aus der Nähanleitung für den Rock Lilli

Schritt 2: Faltenlänge parallel zum Bruch abnähen

Deine Falten-Knipse (A & C) müssen nun wie in dem Bild rechts auf rechts vor dir liegen. Nähe die Faltenlänge 3cm lang parallel zum Bruch ab. Wenn du willst, dass die Kellerfalten weiter oben oder weiter unten aufspringen, dann musst die diese Zahl hier anpassen. Wähle hierfür einfach einen Geradstich. Verriegeln nicht vergessen!

Aber Achtung:Wenn du die Falte weniger als 3cm absteppen möchtest, beachte unbedingt deine Nahtzugabe, die du oben am Bund noch benötigst. Wir haben eine Nahtzugabe von 1cm, die in diesen 3cm enthalten ist. 

Wenn du mehr als 3cm wählst, weil du möchtest, dass deine Kellerfalten noch weiter unten aufspringen, dann empfehlen wir dir bei Kellerfalten-Röcken wie unserem Rock Lilli, nur bis auf maximal 4cm abzusteppen. Wieso? Je mehr du von den Kellerfalten "wegnimmst", umso mehr Mehrweite geht dir verloren. Diese benötigst du aber für den Übergang von Taille zu Hüfte. Ansonsten könnte es passieren, dass dir der Rock an der Hüfte zu eng ist.

Anders ist das bei Oberteilen, wie Shirts oder Blusen, die zum Beispiel eine dekorative Kellerfalte am Rücken haben. Diese Falten kannst du ohne Probleme weiter als 4cm absteppen.

Schritt 3: Kellerfalte bügeln

Kellerfalten absteppen, sodass die Kellerfalten weiter unten aufspringen

Bügle nun die Kellerfalte so, dass sie flach und zu beiden Seiten der Naht gleich verteilt liegt. Dadurch springt die Falte gleichmäßig nach unten auf. Der Knips B liegt nun auf den zusammengenähten Knipsen A und C.

Schritt 4: Kellerfalte mit einer Hilfsnaht fixieren

Kellerfalten absteppen, sodass die Kellerfalten weiter unten aufspringen

Kellerfalten absteppen, sodass die Kellerfalten weiter unten aufspringen

Befestige anschließend die Falte mit einer Hilfsnaht bei 0,5cm Nahtzugabe an der Rock-Oberkante. Dadurch kann die Falte beim Einnähen in den Bund nicht verrutschen. Ab hier kannst du dein Schnittmuster dann ganz normal weiternähen :)

Kellerfalten absteppen: So erhältst du bei einem Faltenrock einen straighteren Look. Mit dieser Nähtechnik springen die Kellerfalten weiter unten auf, wodurch die Glockenform des Kellerfaltenrocks etwas abgeschwächt wird. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie es geht! Nähtutorial | Nähanleitung

Suche