Wir begleiten dich auf deiner Nähreise zur selbstgenähten Garderobe

Einen Formbund durch einen Gummibund ersetzen

Hast du vielleicht auch ein Rock-Schnittmuster wie unseren Glockenrock Crème zuhause, bei dem eigentlich ein Formbund verarbeitet wird? Diesen Formbund kannst du auch ganz einfach durch einen Gummizugbund ersetzen! So sparst du dir auch das Einnähen eines nahtverdeckten Reißverschlusses. Noch dazu ist so ein Rock mit Gummizug echt eine richtige praktische Sache, denn man kann einfach reinschlüpfen :)

Wir haben übrigens unseren Rock Crème noch zusätzlich mit aufgesetzten Bändern aufgehübscht. Die Anleitung dazu findest du in dem separaten Blogartikel.

Formbund durch Gummibund ersetzen: Das benötigst du

Du kannst selbst entscheiden, wie hoch dein Bund später sein soll, die Höhe richtet sich nach dem Gummiband, das du nutzt. Die Bundhöhe ergibt sich wie folgt:

2x Gummibandhöhe + 3cm 

Du kannst ideal einen Stoffrest verwenden. Wir schneiden unser Stoffstück zum Beispiel mit einer Höhe von 15cm Höhe zu und nutzen zunächst einmal die komplette Stoffbreite. Die Länge des Bund-Teils wird später definiert.

Vorbereitung:
Nähe den Rock so weit fertig bis zu dem Punkt, an dem der Bund angesetzt werden kann. Bei Rock Crème schließt du die hintere Naht (wo in der Anleitung der Reißverschluss eingenäht wird) und lässt die Falten und Kräuselungen weg

Wichtig:
Der Rockumfang muss über deine Hüften passen. Nur dann ist dieser Hack möglich. Dazu ist es unabdingbar, die eingeplanten Falten und Kräuselungen im Rock nicht zu integrieren. 

Rock mit Gummibund nähen: So gehst du vor

Schritt 1: Bundband zuschneiden

Du hast deinen Rock bereits so weit genäht, dass du im nächsten Schritt den Bund ansetzen würdest. Messe nun den Umfang deines Rocks aus und schneide das Bundband auf diesen Wert zurück. Beachte: An den kurzen Seiten wird je 1cm Nahtzugabe hinzugegeben.

Die Länge deines Bund-Teils ergibt sich also wie folgt: Rockumfang + 2cm

Schritt 2: Bundband schließen

Schließe das Band schön auf schön (rechts auf rechts) an der kurzen Seite, wobei du 5,5cm zum Einfädeln des Gummibands offen lässt. Nähe erst 1,5cm ab, danach kommt die Öffnung und die restliche Strecke wird geschlossen.

Die Strecke variiert je nach Breite deines Gummibandes. Wichtig ist nur, dass du die Öffnung für das Gummiband lässt.

Schritt 3: Gummiband ausmessen

Bügle die Nahtzugaben des Bundteils auseinander und klappe das Bundband links auf links der Länge nach zusammen.

Messe für das Gummiband an dir ab, wo der Rock sitzen soll und gebe zu dem Umfang 2cm Nahtzugabe hinzu. Tipp: Stell´ dich mit dem Rock vor den Spiegel und überprüfe, auf welcher Höhe er dir am besten gefällt. Dort misst du den Umfang für das Gummiband.

Schritt 4: Bundband an Rock nähen

Das Bundband wird nun rechts auf rechts mit 1cm Nahtzugabe an die obere Kante des Rocks gesteppt. Die zuvor geschlossene kurze Seite des Bands liegt dabei auf einer der seitlichen Rock-Nähte. Die Öffnung im Bundband sollte beim Nähen zu dir schauen.

Schritt 5: Gummiband einfädeln

Ziehe nun das Gummiband mit einer Sicherheitsnadel durch den entstandenen Tunnel und nähe es überlappend mit 1cm Nahtzugabe zusammen.

Nun kannst du den Rock anprobieren und gegebenenfalls die Gummibandlänge noch einmal verändern. Schließe anschließend die Öffnung mit einem verdeckten Stich oder per Hand.

Et voilà, ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Suche