Wir begleiten dich auf deiner Nähreise zur selbstgenähten Garderobe

Saum mit Rundung verlängern und aus einer Bluse ein Kleid machen

Anleitung: Saum mit Rundung verlängern und aus einer Bluse ein Kleid machen. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie du einen abgerundeten Saum ganz einfach verlängern kannst. Wir haben so eine Bluse zu einem A-Linienkleid umgewandelt. Das ist wirklich gar nicht so schwer! Nähtipps | Nähhacks | Nähanleitung #louloute

 

Hast du vielleicht auch ein Blusen-Schnittmuster wie unsere Bluse Flotteur zuhause, die hinten etwas länger geschnitten ist und einen abgerundeten Saum hat - und du fragst dich, ob man daraus nicht auch ein Kleid machen kann? Die Antwort ist: ja! Das geht sogar ganz einfach :)

In diesem Blogartikel geben wir dir eine Anleitung, wie du einen abgerundeten Saum verlängern und so aus einer Bluse ein Kleid machen kannst, das einen leichten Vokuhila-Effekt hat. Das Kleid hat eine A-Linien-Form und fällt schön weit.

Alternativ kannst du dir auch einen Stoffgürtel nähen, um das Kleid zu taillieren. Das ist besonders cool, wenn du einen Gürtel aus dem gleichen Stoff wie das Kleid nähst!

Unsere Bluse Flotteur kann mit oder ohne Kragen genäht werden. Für das Kleid haben wir uns für die Variante ohne Kragen entschieden. Auf der Skizze kannst du sehr gut erkennen, dass der Saum vorne gerade verläuft und der hintere Saum ganz leicht verlängert und abgerundet ist.

Davor brauchst du aber beim Verlängern der Bluse zum Kleid wirklich keine Angst zu haben! Wir geben dir hier Tipps, sodass es ganz sicher klappen wird!

Anleitung: Saum mit Rundung verlängern und aus einer Bluse ein Kleid machen. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie du einen abgerundeten Saum ganz einfach verlängern kannst. Wir haben so eine Bluse zu einem A-Linienkleid umgewandelt. Das ist wirklich gar nicht so schwer! Nähtipps | Nähhacks | Nähanleitung #louloute

Anleitung: Abgerundeten Saum verlängern und Bluse zu Kleid umwandeln

Lege zunächst einmal fest, um wie viel Zentimeter du die Bluse verlängern willst. Dabei solltest du immer beachten, dass die Nahtzugabe am unteren Saum noch hinzu kommt. Wir raten dir, lieber etwas mehr zu verlängern, denn kürzen geht immer.

Entscheide vor allem, wie du das Kleid tragen willst und welche Länge es haben soll. Hier ist natürlich auch deine Körpergröße entscheidend. Die solltest du unbedingt in die Überlegungen mit einbeziehen. Als Maxikleid würde diese Variante aufgrund des längeren Rückteils nicht so gut funktionieren. Aber eine wadenlange Variante aus einem leichten, wallenden Stoff zum Beispiel schon! Wir haben uns für eine knielange Variante entschieden.

Überlege auch im Vorhinein, ob du das Kleid mit oder ohne Gürtel tragen wirst. Sobald du in der Taille einen Gürtel hinzufügst, nimmst du auch wieder etwas von der Länge weg. 

Schritt 1: Schnittteile auf dem Stoff platzieren

Platziere das Schnittteil für Vorder- und Rückteil so, dass die Spitze des Halsausschnitts direkt auf dem Bruch liegt. Die untere Saumkante wird vom Bruch weggedreht und alles festgesteckt. 

Das Wegdrehen vom Bruch machst du, damit sich eine ausgestellte Kleid-Form ergibt. In diesem Fall wird bei der Bluse direkt ab dem Halsausschnitt Mehrweite hinzugegeben, sodass sich die A-Linienform ergibt.

Noch besser kannst du das im Video erkennen. Hier hat Claire die Schlauchkleid-Form von Shirt Amy umgewandelt und ein ausgestelltes Kleid daraus gemacht. Das Prinzip ist exakt das Gleiche.

 

Schritt 2: Saum verlängern

Verlängere nun den Saum um die Länge, die du zuvor festgelegt hast. Verlängere dazu die Seitennaht und die Bruchkante ab dem Schnittteil um die gewünschte Länge. Markiere dir diese beiden Punkte auf dem Stoff.

Für das Vorderteil wirst du nun einfach eine gerade Linie haben. Beim Rückteil werden die Punkte in der Höhe aufgrund der Rundung weiter auseinanderliegen.

Schritt 3: Saumkante kreieren und ausschneiden

Verbinde die Punkte beim Rückteil nun in einer gleichmäßigen Rundung und schneide die Schnitteile aus. Einfacher kann es sein, wenn du dir entlang des kompletten Saumkante des Schnitteils die Abstandspunkte auf dem Stoff markierst. So ist es einfacher, später die Rundung zu verbinden.

Sollte dein Schnittmuster noch keine inkludierte Nahtzugabe haben, dann musst du diese noch ergänzen. 

Anleitung: Saum mit Rundung verlängern und aus einer Bluse ein Kleid machen. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie du einen abgerundeten Saum ganz einfach verlängern kannst. Wir haben so eine Bluse zu einem A-Linienkleid umgewandelt. Das ist wirklich gar nicht so schwer! Nähtipps | Nähhacks | Nähanleitung #louloute

Anleitung: Saum mit Rundung verlängern und aus einer Bluse ein Kleid machen. Im Blogartikel zeigen wir dir, wie du einen abgerundeten Saum ganz einfach verlängern kannst. Wir haben so eine Bluse zu einem A-Linienkleid umgewandelt. Das ist wirklich gar nicht so schwer! Nähtipps | Nähhacks | Nähanleitung #louloute

Et voilà! Ganz viel Spaß beim Nachmachen.

Suche