Wir begleiten dich auf deiner Nähreise zur selbstgenähten Garderobe

Beleg nähen: So kannst du ein Armloch mit einem Beleg schön versäubern

Was genau ist ein Beleg eigentlich?

Es gibt verschiedene Belege, zum Beispiel für Ausschnitte, aber auch für Reißverschlüsse. Ein Beleg soll einen offenen Saum schön versäubern, ohne dass man am Ende eine sichtbare Naht hat.

Noch mehr Infos dazu findest du im Blogartikel "Beleg selber konstruieren"!

Welche Stoffe eignen sich für Armloch-Belege?

Zum einen kannst du natürlich für einen Armloch-Beleg deinen Original-Stoff verwenden. So hast du einen schönen Abschluss und sollte doch mal etwas herausspitzen, ist das nicht so tragisch, weil es ja der gleiche Stoff ist. Du kannst aber ebenso gut mit deinem Armloch-Beleg innen ein Statement setzen. Wichtig ist nur, dass man den Beleg-Stoff nicht durch den Original-Stoff hindurch sieht.

Generell sollte man für Armloch-Belege immer dünne Stoffe zur Hand nehmen. Achte vor allem darauf, dass es natürliche Fasern sind. Denn wie der Name schon sagt, sitzt der Beleg am Armloch und nah an der Achsel. Beachte dies unbedingt bei deiner Stoffwahl.

Saum an ärmellosem Kleidungsstück schön versäubern: Armloch-Beleg nähen

1. Kanten des Belegs versäubern

Zunächst musst du die beiden kurzen Kanten sowie die lange äußere Rundung versäubern.

2. Beleg schließen

Schließe den Beleg nun an den kurzen Kanten rechts auf rechts. Wir nutzen eine Nahtzugabe von 1cm. Drücke bzw. bügle die Nahtzugaben dann auseinander.

3. Beleg auf Armloch platzieren

Hier ist es sehr wichtig, dass du die Markierungen von den Armloch-Schnittteilen deines Schnittmusters auf den Beleg übernommen hast, damit du weißt, auf welche Seite welcher Beleg kommt. Behandle den Beleg wie einen Ärmel, du benötigst die exakt gleichen Markierungen, um den Beleg richtig auf dem Armloch zu positionieren. Insbesondere, wenn du dir einen Beleg selber konstruiert hast, ist das natürlich ganz entscheidend. Wenn ein Beleg in deinem Schnittmuster enthalten ist, dann wird er sicherlich bereits diese Markierungen beinhalten.

Stecke nun den Beleg rechts auf rechts auf das Armloch. Wichtig ist, dass die Beleg-Naht auf der Seitennaht des Kleidungsstückes liegt (wie bei einem Ärmel auch). Achte darauf, dass sich die Markierungen genau treffen. Stecke diese immer zuerst, und dann erst den Rest.

4. Beleg annähen

Nähe nun den Beleg an das Armloch. Wir nutzen hierfür 1cm Nahtzugabe. Am besten nähst du im "Inneren", sodass der komplette restliche Stoff links liegt. Du nähst dann auf der linken Stoffseite des Belegs.

Nähe Stück für Stück und lege dir die Rundung immer wieder in eine kurze gerade StreckeUnd Achtung: Nicht am Stoff ziehen! Wenn dein Stoff etwas schwieriger ist, könntest du hier auch ein Nahtband zur Hilfe nehmen.

Kontrolliere dann, ob alles passt. Ob du den richtigen Beleg, an der richtigen Seite angenäht hast, sich keine Falten gebildet haben und er auch wirklich nach innen klappt.

5. Nahtzugaben einschneiden

Schneide bei der Naht, die du eben genäht, etwa alle 1-1,5cm die Nahtzugabe bis ungefähr 2cm vor der Naht ein. So legt sich die Kurve später schöner und es entstehen keine Falten.

6. Beleg an der Nahtzugabe fixieren

Klappe den Beleg auf, sodass du die rechte Seite von Beleg und Kleidungsstück siehst. Nähe dann auf der rechten, also schönen Seite des Belegs knappkantig den Beleg an der Nahtzugabe unten fest. Achte darauf, dass sich darunter nicht noch Stoff des Kleidungsstückes, sondern wirklich nur die Nahtzugabe befindet.

Das machst du, damit der Beleg in seiner Position bleibt und sich die Armloch-Kante schön ausformt. Bügle das ganze nun schön.

7. Beleg von außen fixieren

Du kannst den Beleg nun auch noch einmal von außen rundherum fest steppen, dann hast du aber natürlich eine sichtbare Naht.

Die elegantere Variante ist, den Beleg nur punktuell von außen zu fixieren, und zwar im Nahtschatten der bestehenden Nähte. In unserem Fall ist das die Quernaht mit der Raffung, die Quernaht hinten sowie die Seitennaht. Bei dir sind das vielleicht Seiten- und Schulternaht. Es genügt meist, den Beleg nur einzeln zu fixieren, denn es soll lediglich verhindert werden, dass er nach außen klappt. Um sicher zu gehen, kannst du ihn auch mit der Hand an weiteren Punkten fixieren, am besten natürlich dort, wo man es am wenigsten sieht. 

Video: Armloch-Saum mit einem Beleg versäubern

Im Video nähen wir den Beleg am Armloch übrigens an die Blusen-Variante von unserem Kleid Emma. Das Video ist Teil der Nähreise "Kleid/Bluse Emma" innerhalb des Online-Nähateliers.

Suche